|Call Center NTMC POLRI (Kode Area) "500669" atau SMS "9119", Darurat Kamtibmas Telp 110 (dari Telkomsel) atau 021-110 (dari selain telkomsel)|

A+ per detik

Religion und Politik – die fundamentalistische Versuchung

Vortrag und Diskussion mit Prof.Dr.Thomas Meyer
Auf dem Podium: Franz Magnis Suseno und ???
Moderation: Dr. Fuad Siraj (Paramadina University)

Goethe-Institut Jakarta
Jl.Sam Ratulangi 9-15, Menteng, Jakarta Pusat
Tel. 021-23550208

22 Juli 2011   18h00

In der Tendenz haben die monotheistischen Religionen alle den Anspruch, die Welt als Ganzes erklären zu können. Sie verstehen sie als das Werk Gottes, das diesem in allen Aspekten des Lebens unterstellt bleibt. Ein wichtiger Teil davon ist die Politik, d.h. die Formen und Regeln der Machtausübungen und des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Folgt man konsequent diesem Anspruch, dann ist es auch das göttliche Gesetz, das die Politik regelt und bestimmt.  

Unweigerlich ergibt sich daraus ein Konflikt mit all jenen, die für den politischen Raum auch andere Maßstäbe als die “göttlichen” beanspruchen, die den Absolutsheitsanspruch der Religionen aus der Sphäre des menschlichen Zusammenlebens heraushalten möchten und die Normen der Politik auf menschliche Vernunft bauen. Die Idee des Säkularismus sucht jenseits der Religionen nach Regeln , die der Verschiedenheit menschlicher Meinungen und Überzeugungen gerecht werden und auch Minderheiten die Freiheit zur Ausübung ihres Bekenntnisses sichern.

Angesprochen ist damit ein elementares Thema dieser Jahre nicht nur in Indonesien – die Auseinandersetzung zwischen Pluralismus und fundamentalistischem Dogmatismus, der keineswegs nur auf islamischer Seite anzutreffen ist. Wo endet die normative Rolle der Religion und wo beginnt der common sense, der für Meinungsfreiheit und Tolernz der Vielfalt steht ?

Diese Fragen werden wir in unserer Diskussion im Goethe-Institut aufgreifen.
Prof.Thomas Meyer lehrte bis zu seiner Emeritierung als Professor für Politikwissenschaft an der Universität Dortmund und hat sich seit Jahrzehnten mit dem Phänomen des “Fundamentalismus” als wichtigem Auslöser von politischen Konflikten befasst.  In Indonesien ist er kein Unbekannter. Mehrfach war er als wissenschaftlicher Berater der Friedrich- Ebert-Stiftung zu Seminaren und Vorträgen eingeladen.  

Vortrag und Diskussion auf Englisch und Indonesisch mit simultaner Übersetzung  

Tidak ada komentar:

Posting Komentar